Wie oft stellst du die Wünsche und Bedürfnisse anderer über deine eigenen?

Und hast du dich schon mal gefragt, warum du das tust?

Ist dir bewusst, dass du das nicht umsonst machst, sondern im Gegenzug etwas von den anderen erwartest?

Die anderen sollen dich deshalb mögen, schätzen, bewundern, lieben.

Sie sollen etwas für dich tun, was du nicht für dich selbst tun kannst.

Sie sollen dir etwas geben, was du dir selbst nicht geben kannst.

Einen Wert, eine Daseinsberechtigung.

Doch was passiert, wenn du es von den anderen nicht bekommst…?

Und was wäre, wenn du es dir selbst geben würdest?

Wenn du wüsstest, dass du wertvoll bist und dass du eine Daseinsberechtigung hast, einfach nur, weil du da bist und nicht, weil du etwas (für andere) machst?

Was wäre, wenn du die Nummer eins in deinem Leben wärst?

Das wäre Egoismus? Wirklich?

Nur wenn du weißt, wer du bist und dass du gut bist, so wie du bist, kannst du anderen etwas geben, ohne etwas von ihnen zu erwarten.

Wie willst du anderen etwas geben, was du selbst nicht hast?

Wie sollen deine Kinder selbstbewusst werden, wenn du es selbst nicht bist?

Wie sollen deine Kollegen dich schätzen, wenn du dich selbst nicht schätzt?

Wie soll dein Partner dir treu bleiben, wenn du dir selbst nicht treu bist?

Du bist der entscheidende und der einzige Mensch, den du verändern kannst.

Und dadurch gibst du oft den anderen die Chance, es auch zu tun.

Kürzlich schrieb mir eine Teilnehmerin des Selbsthilfeprogramms begeistert, dass ihre Mutter durch sie wieder angefangen hätte, regelmäßig zu schreiben und wie gut ihr das täte.

Und das alles „nur“ weil die Tochter ihre eigene Schreibzeit ernst genommen hat und der Mutter davon erzählte.

Vor allem aber, weil die Mutter die positive Veränderung der Tochter erlebte.

Was du dir Gutes tust, tust du – früher oder später – auch anderen Gutes!

Deshalb sei heute gut zu dir!

Achte auf deine Wünsche und Bedürfnisse!

Nimm dich ernst!

Beobachte dich und verurteile dich nicht!

Und schreibe oder male, bastele oder stricke,…

Räume dir bewusst Zeit für die Dinge ein, die dir wichtig sind und die Spaß machen.

Denn damit fütterst du deine Seele!

 

lebenshungrige Grüße

Simone