Ist dir bewusst, dass die Dinge sind, wie sie sind – ob du sie akzeptierst, oder nicht?

Sehr lange habe ich gegen meine (Ess)Probleme gekämpft.

Ich wollte sie nicht haben und versuchte immer wieder, mein Essverhalten und mein Gewicht „in den Griff“ zu bekommen.

Doch damit habe ich die (Ess)Probleme gestärkt und mich selbst geschwächt.

Denn ich konnte weder mein Essverhalten noch mein Gewicht in den Griff bekommen.
💎 Alles begann sich zu ändern, als ich diese Tatsache akzeptierte. Denn es gab durchaus etwas, was ich ändern konnte! Ich begann herauszufinden, womit – durch welche Gedanken, Gefühle und Handlungen – ich die (Ess)Probleme fütterte. Und ich begann zu verstehen, warum ich das tat.

Selbsterkenntnis, Selbstverständnis und Selbstannahme wurden mit der Zeit immer größer, die (Ess)Probleme wurden immer kleiner.

💎 Wenn du aufhörst, die (Ess)Probleme zu bekämpfen und beginnst, sie zu verstehen, kannst du sie besiegen!