Ist dir bewusst, dass du die Situation anderer oft viel realistischer beurteilen kannst, als deine eigene?

Wie oft hast du gute Ideen, Ratschläge oder Tipps für andere?

Wird beispielsweise eine gute Freundin von ihrem Partner verlassen und vergeht vor Liebeskummer, denkst du: „Wie gut, dass sie den los ist. Er hat ihr gar nicht gut getan und irgendwann wird sie das auch so sehen können.“ Du stehst deiner Freundin zur Seite und einige Monate später sagt sie: „Wie gut, dass ich den los bin!“
💎 Du kannst eine Situation realistischer betrachten, wenn du (emotionalen) Abstand dazu hast.
💎 Und je näher du dir selbst innerlich bist, desto größer ist dein (emotionaler) Abstand zu deinen eigenen (Ess)Problemen, zu Situationen im Außen.
💎 Und je größer dieser Abstand ist, desto realistischer und somit auch gesünder kannst du mit Situationen umgehen.
Wirst du dann beispielsweise von deinem Freund verlassen und er hat dir im Grunde nicht gut getan, denkst du relativ bald: „Ich habe es verdient, besser behandelt zu werden“ und nicht: „Ich bin einfach nicht liebenswert und ich hätte mich mehr anstrengen müssen, ich sollte dünner und schöner sein, bestimmt finde ich nie wieder einen Freund!“
💎 Je größer die Nähe zu dir selbst ist, desto kleiner werden deine (Ess) Probleme!